Um wichtige Punkte für die schleswig-holsteinische Rangliste ging es an diesem Wochenende beim Pinneberger Drosteiturnier.
In der A-Jugend, die am Samstag startete, waren Hannes Heitmüller, Jan-Hendrik Lühr, Catharina Krapp und Annika Nitsche am Start.
Im Damenflorett lief anfangs alles rund. Annika Nitsche gewann in der Vorrunde 4 von 5 Gefechten und stand damit auf Platz 3 nach der ersten Runde. Als erstes traf sie dort auf Estelle Meauxsoone vom Walddörfer SV und verlor leider mit 15:11. Damit errang Annika Platz 6 im Gesamtklassement.
Catharina Krapp gewann in der Vorrunde 3 von 4 Gefechten und rutschte als vierte in die Direktausscheidungsrunde und musste als erstes gegen Fenja Schrader (VfL Pinneberg) ran. Leider verlor Catharina dies Gefecht mit 13:3 Treffern und wurde damit 7. im Gesamtklassement. Siegerin wurde Marie Rauschning (Vfl Pinneberg) vor Estelle Meauxsoone (Walddörfer SV). Dritte wurde Charlotte Oetken (FC Bremen Nord).

Im Herrenflorett traten Samstag 17 Teilnehmer an. Hannes Heitmüller ging siegreich, mit insgesamt nur 4 Gegentreffern, als Erstplatzierter in die Direktausscheidungsgefechte. Seine ersten beiden K.O. Gefechte (Tom Weber, Lüneburg und Christian Nagel, Walddörfer SV) gewann er klar mit 15:1 bzw. 13:6 Treffern. Auch im Halbfinale gegen Tim Van de Loo vom Hamburger FC gewann er souverän mit 15:3 Treffern. Das Finale ging gegen Sören Pfitzner (Walddörfer SV). Der erst 14jährige Hamburger machte es Hannes nicht ganz so einfach, musste sich aber beim Stand von 12:8 Treffern schließlich geschlagen geben. Somit holte sich Hannes die Goldmedaille, Sören wurde zweiter. Die Bronzemedaille ging an Tim Van de Loo (HFC).
Der zweite Lübecker in der Runde war Jan-Hendrik Lühr, der am Samstag seiner Form hinterher lief. In seiner ersten Runde lief es nicht gut und er gewann nur 2 der 5 Gefechte. Damit ging er als 11. in die K.O. Runde. Dort traf er als erstes auf Niklas Kosanke (VfL Pinneberg) und gewann knapp mit 15:13 Treffern. Als nächstes ging es gegen Joel Witt (Oberalster). Dieses Gefecht verlor Jan-Hendrik leider mit 15:11 Treffern. Somit wurde er 8. im Gesamtklassement.

Am Sonntag waren dann die Junioren und die B-Jugendlichen dran.
Im Herrenflorett starteten Frederik Broscheid und Hannes Heitmüller. Hier holte sich Frederik  Broscheid den ersten Platz. Schon in der Vorrunde gewann Frederik alle seine Gefechte. In der Direktausscheidung ging es erst gegen Fabian Clauß (FC Bremen Nord). Das Gefecht gewann Frederik mit 15:11 Treffern. Im Finale trat er dann gegen Nels Rieckmann (Winsen) an, gewann deutlich mit 15:8 Treffern und holte sich damit die Goldmedaille.

Hannes Heitmüller kam auf den undankbaren vierten Platz. Nachdem er in der Vorrunde drei der sechs Gefechte gewonnen hatte, ging er als Drittplatzierter in die Direktausscheidungsgefechte. Dort traf er als erstes auf Christian Nagel (Walddörfer SV), den er mit 15:5 Treffern besiegte. Doch gegen den nächsten Gegner (Nels Rieckmann, Winsen) musste er sich leider mit 15:6 Treffern geschlagen geben.

Im Damenflorett war Elisabeth Schöß siegreich und sicherte sich den ersten Platz. Nach einer siegreichen Vorrunde ging es in den Direktausscheidungsgefechten als erstes gegen Nathalie Klinck (TH Eilbeck). Hier machte Elisabeth kurzen Prozess und schickte ihre Gegnerin mit 15:4 Treffern von der Planche. Fast genauso ging es Finalgegnerin Lena Dabelstein (VfL Pinneberg), die sich mit 15:2 Treffern geschlagen geben musste und mit der Silbermedaille nach Hause ging.

In der B-Jugend trat bei den Damen nur Annabelle Grube vom HFCL an. Nach einer durchwachsenen Vorrunde (4 Siege, 3 Niederlagen), ging sie als vierte in die K.O. Runde. Ihr erstes Gefecht gewann sie mit 10:6 Treffern. Im nächsten Gefecht  gegen Klara Köpke (FC Ahrensburg) machte Annabelle es besonders spannend und gewann ganz knapp mit 10:9 Treffern und stand damit im Finale. Ihre Gegnerin hier war Kathrin Sievert (Hamburger FC). Auch dieses Gefecht konnte Annabelle für sich entscheiden und gewann mit 10:7 Treffern.

Die größte Gruppe des Turniers mit 29 Teilnehmern waren wieder mal die Herren der B-Jugend.
Gleich zwei Jahrgänge fochten hier zusammen. Darunter 5 Lübecker.
Am besten schnitt Leo Ziems ab. Nach zwei sehr guten Vorrunden mit jeweils 4 Siegen und einer Niederlage, ging er als Siebter in die Direktausscheidungsgefechte. Dort gewann Leo das erste Gefechte mit 10:3 Treffern, in den nächsten beiden Gefechten machte er es spannend und gewann jeweils knapp mit 10:9. Im Finale ging es dann gegen Moritz Miller (VfL Pinneberg). Dort verlor Leo leider ganz knapp mit 10:9 Treffern und holte sich die Silbermedaille.
Auch Johannes Drevs kam gut durch die Vorrunden und stieg als 9. in die Direktausscheidung ein. Dort konnte er das erste Gefecht mit 8:2 Treffern für sich entscheiden. An seinem nächsten Gegner scheiterte er leider und verlor mit 5:2 Treffern. Damit holte sich Johannes Platz 5 im Gesamtklassement.
Finn Hölz lieferte zwei sehr gute erste Runden ab und ging als 4. in die Direktausscheidungsgefechte. Dort musste er als erstes gegen den späteren Sieger, Moritz Miller, ran, verlor leider 10:7 Treffern und holte sich damit Platz 10.
Der vierte im Bunde war Henrik Fey. Seine beiden Vorrunden waren sehr gemischt und so rückte er mit Platz 15 in die Direktausscheidungsgefechte. Dort verlor er gleich sein erstes Gefecht mit 10:4 Treffern und kam so nur auf Platz 15.
Als letzter Lübecker war Jonas Obermann am Start. Als noch relativer Turnieranfänger hielt er tapfer in den Vorrunden mit, schaffte aber nicht den Einzug in die Runde der letzten 16 Fechter, sondern holte sich einen guten 19. Platz.

« Neueste Beiträge »

Drostei mit geringer, aber erfolgreicher HFCL-Beteiligung

Mit magerer HFCL-Beteiligung startete am Samstag, 11.11.17, das Internationale Pinneberger Fechtturnier Drostei. Nach einigen Problemen mit neuer


« Weiterlesen »
Frische Sportassistenten für den HFCL

Wie jeder Sportverein braucht auch der Hanseatische Fechtclub Lübeck engagierte und einsatzfreudige Mitglieder, die den Trainingsbetrieb am Laufen


« Weiterlesen »
Riesenrunde beim Training mit WSV

Jeden ersten Dienstag im Monat organisiert der HFCL ein gemeinsames Training mit dem WSV Hamburg und der FG Schwerin. Alle Fechter ab B-Jugend


« Weiterlesen »
Weissherbst-Turnier - stürmisch drinnen und draussen

Zum 19. Mal zog das beliebte internationale Aktiventurnier am letzten Oktoberwochenende wieder viele Florett-, Säbel- und Degenfechter aus ganz


« Weiterlesen »
Strahlend neu, strahlend blau - Burgfeldhalle 2.0

Die Sanierung der Burgfeldhalle hat - wie bei so vielen Bauvorhaben - länger gedauert als angekündigt, aber nach den Herbstferien ist alles fertig,


« Weiterlesen »
Senioren-Weltmeistertitel erfolgreich verteidigt

Friederike Janshen, unsere Haupttrainerin, ließ alle Säbeldamen ihrer Altersklasse 50+ bei den diesjährigen Weltmeisterschaften der Senioren im


« Weiterlesen »

Vereinsleitung

1. Vorsitzender: Jörn Voigt

Telefon: 04 51 / 88 97 888

Anschrift: Finkenberg 65, 23558 Lübeck

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!