Der HFCL hatte zum elften Mal zum traditionellen Turnier in die Burgfeldhalle eingeladen und über 100 Fechterinnen und Fechter kamen aus Dänemark und nicht nur dem Norden Deutschlands angereist. Desweiteren fanden über dreißig weitere Fechter des HFCL den Weg in die Halle - ein vereinsinterner Rekord.

Auch wenn die Teilnehmerzahl unter den Erwartungen blieb, gab es für die Sportler und Zuschauer in 664 Gefechten viel zu erleben, zu sehen und zu gewinnen. Dank der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung durften sich die Gewinner auf dem Siegertreppchen über hochwertige Glaspokale und manch nützliches Equipment für den Fechtsport freuen.

Die Schülerwettbewerbe bildeten am Samstagmorgen den Auftakt. Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2000, 2001 und 2002 sammelten erste oder weitere Wettkampferfahrungen. Ein Neuling auf der Planche, Tim Völker, errang gleich in seinem ersten Turnier einen beachtlichen dritten Platz gegen seinen Vereinskameraden Henrik Drevs.

Am späteren Vormittag durften dann die schon abgeklärteren A-Jugendlichen ran. Bei den Damen erreichten Finia Glattkowski und Pauline Gude einen Doppelerfolg und standen mit Marie Rauschning als Drittplatzierter auf dem Treppchen. Unter 23 männlichen Teilnehmern schafften es Finn Hölz (7) und Henrik Fey (8) unter die letzten acht. Weitere HFCLer verpassten den Aufstieg in das 16er-K.O., zum Teil nur knapp: Jonas Obermann (17), Johannes Drevs (18), Sönke Schaeper (20) und Vincent Peters (22).

Sonntag begann der zweite Turniertag mit den B-Jugendlichen der Jahrgänge 1998 und 1999. Lucy Steinmeyer sicherte sich nach souveränen Gefechten verdient den ersten Platz bei den jüngeren Damen. Josephine Kirschstein und Lara Blanck erreichten in ihren jeweiligen Jahrgängen beide den undankbaren vierten Platz.

Bei den Herren musste sich Felix Wagner der stärkeren Konkurrenz geschlagen geben, er erreichte Rang 5. Jonas Röpke erlangte nach zwei Runden den neunten Platz. Zahlreich vertreten war der HFCL durch die Jungen des jüngeren B-Jahrgangs. Tim Jessop (5), Johannes Czech (6), Andreas Soyka (7), Leon Brüggemann (8), Johannes Frank (9) und Leon Storm (10) ließen auf den Plätzen 5 bis 10 niemanden zwischen sich.

In den beiden Finalgefechten der Aktiven standen drei HFCLer. Bei den Damen fighteten Hilke Kollmetz und Elisabeth Schöß um den Titel, der dieses Jahr an Hilke ging. Nils Kolbinger machte es für die Zuschauer gegen seinen Kontrahenten aus Dänemark, Ken Marten Ito Bruun, bis zum Schluss spannend. Schließlich gewann er mit 15:13.

Allen Teilnehmern, insbesondere den vier Erstplatzierten des HFCL, einen herzlichen Glückwunsch!

Wir bedanken uns an dieser Stelle auch noch einmal ausdrücklich bei allen Teilnehmern und Helfern, ohne die ein solches Turnier nicht zustande käme bzw. zu managen wäre!

Die Ergebnisse von beiden Wettkampftagen findet ihr hier.

Fotos folgen ......

« Neueste Beiträge »

Erstes Bonbon-Turnier der HFCL-Minifechter

Mit viel Begeisterung und Einsatz waren die 18 kleinen Nachwuchsfechter der Kinder-Trainingsgruppe am 10. Dezember in der Burgfeldhalle dabei, als es


« Weiterlesen »
Kadertraining am 2. Advent gut besucht

Die Einladung zum Kadertraining wurde wieder sehr gut angenommen. Zum letzten Wochenend-Trainingstermin in diesem Jahr fanden sich am 9. Dezember gut


« Weiterlesen »
Winterlehrgang

Friederike und Sergej bieten am ersten Januarwochenende 2019 einen Fechtlehrgang in Lübeck an.

Die Ausschreibung für den Winterlehrgang findet ihr


« Weiterlesen »
Erfolge in Hamburg und Bremen

Florett-, Säbel- und Degenfechter ermittelten bei den Offenen Hamburger Meisterschaften am ersten Adventswochenende in der Sporthalle am


« Weiterlesen »
Schüler und Junioren erfolgreich in Pinneberg

Das Internationale Pinneberger Drostei-Fechtturnier für Schüler, B-Jugend und Junioren zog auch dieses Jahr Fechter aus allen Ecken Deutschlands und


« Weiterlesen »
Weißherbst in Hamburg

Auch dieses Jahr schickte der HFCL seine Säbel- und Florettfechter am letzten Oktoberwochenende nach Hamburg zum Weißherbstturnier für Aktive.

Bei


« Weiterlesen »

Vereinsleitung

1. Vorsitzender: Jörn Voigt

Telefon: 04 51 / 88 97 888

Anschrift: Finkenberg 65, 23558 Lübeck

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!