Mit insgesamt fast 120 Fechtern aus 28 Vereinen und 4 Nationen hatte das 7-Türme-Turnier in diesem Jahr eine ganz ordentliche Teilnehmerzahl zu bieten. Beide Tage des ersten Herbstwochenendes mit Spätsommerwetter wurde in der Lübecker Burgfeldhalle fleißig gefochten. Zahlreiche HFCL-Fechter waren in fast allen Altersklassen vertreten.

Den ersten Wettkampftag eröffneten die Schüler, mit dabei Minou Tabatabai und Jan Hinz, die erst kürzlich ihren Fechtpass erhalten hatten. Die Mädchen und Jungen des Jahrgangs 2005 bestritten zusammen eine 9er Runde. Nach einem getrennten KO hatte sich Minou den dritten Platz erkämpft, Jan erreichte in seinem ersten Turnier den 5. Platz.

Gegen Mittag lösten die A-Jugendlichen die Schüler auf den Bahnen ab. Für den HFCL gingen Julia Frank, Lea Sophie Drescher, Frauke Godau und Isabel Antelo mit weiteren 14 Damen u.a. aus Dänemark und Schweden an den Start. Isabel, eine Austauschschülerin aus Bolivien und Degenfechterin, schlug sich gut durch die Vorrunden, schaffte jedoch nicht den Sprung in den Direktausscheid und belegte Platz 18. Julia unterlag nach zähem Kampf der Linkshänderin Mosa und erreichte Platz 14. Frauke konnte alle Vorrundengefechte und das erste KO-Gefecht gewinnen und führte so die Rangliste an, unterlag im Viertelfinale jedoch der älteren Neumann aus Bremen knapp mit 13:15 und mußte sich mit Platz 5 zufrieden geben. Lea kämpfte sich vom 5. Vorrundenplatz bis ins Finale vor und konnte sich mit einem 15:14 gegen die gleichaltrige Stine Olström aus Varde/Dänemark durchsetzen.

Mit 27 Fechtern war das Teilnehmerfeld der Herren - wiedermal - von der Anzahl her das größte. Tim Völter und Moritz Fröhlich erkämpften sich in den Vorrunden einen Platz unter den besten 16. Im Direktausscheid unterlag Tim dem Schweden Jönsson mit 9:15 und erreichte Platz 16. Moritz ging mit einem 8:15 aus dem Gefecht gegen Lattemann aus Buchholz und belegte den 15. Platz in der Endwertung.

Mit den Siegerehrungen, bei denen die begehrten Glaspokale - gesponsert von der Sparkassenstiftung - überreicht wurden, ging der erste Wettkampftag am frühen Abend zu Ende.

Am nächsten Morgen wurde wieder frisch ans Werk gegangen. Den Auftakt bildeten die B-Jugendlichen der Jahrgänge 2003 und 2004. Die Vorrunden wurden zusammen gefochten.

Bei Lea lief von Anfang an alles rund und sie erreichte ohne große Probleme das Finale, in dem sie - wie am Vortag - der Dänin Olström gegenüberstand. Auch das Ergebnis war das gleiche - ein knapper 15:14 Sieg. Frauke kämpfte ersteinmal mit Materialproblemen, mit denen sie sich Strafpunkte einhandelte. Im Halbfinale unterlag sie Olström und belegte Platz 3 bei den Mädchen 2003. Stine Bohlmann lieferte sich im Viertelfinale ein nervenzehrendes Gefecht mit Marlin Hack aus Ratzeburg. Mit einer 7:8-Niederlage erreichte sie Platz 5 im Jahrgang 2004.

Moritz Fröhlich, Lennart Voigt und Mattis Meyer bestritten dazu parallel ihre Gefechte. Bei den Jungen 2003 stand Moritz nach Vorrunden und KO-Gefechten, u.a. gegen Mattis, der mit Platz 8 ausschied, im Finale gegen Andreas Schmid, WSV, das er sicher für sich entscheiden konnte. Lennart unterlag nach einem knappen Viertelfinalsieg über Scharfenberg im Halbfinale dem Dänen Karlsen vom FKT Kobenhavn und sicherte sich Platz 3.

Inzwischen hatten schon die Gefechte der Aktiven Damen und Herren begonnen, was sich im plötzlichen Schwund von Obleuten bemerkbar machte. Der HFCL schickte fast alle Turnierfechter von Junioren bis Senioren auf die Planche. Dadurch kam es bei den Herren zu einigen vereinsinternen Gefechten. So schied Jonas Obermann im 16er KO gegen Henrik Fey aus, Hans-Georg Brinkmann unterlag Mathias Burchardt, der wiederum gegen Altmeister Hans-Martin Raeker verlor, der letztendlich den Wettbewerb gewann. In der Gesamtwertung ergab das folgendes Ergebnis: 1. Hans-Martin, 5. Henrik, 6. Mathias, 12. Hans-Georg, 15. Jonas, 20. Jan-Hendrik Lühr, 25. René Theordor Körner. Schade war hier die Unruhe, die zeitweise durch eine unglückliche Obmann-Wahl entstand.

Hilke gewann „mit links“ fast alle Vorrundengefechte und entschied nach einem zähen 1:0 nach den ersten 3 Minuten das Finale der Damen gegen die Dänin Pathare klar mit 15:2 für sich.

Zwischendurch beehrte Bürgermeister Saxe das Lübecker Fechtturnier. Eingeladen vom Verein, konnte er sich davon überzeugen, dass in Lübeck noch andere interessante Sportarten außer Segeln, Fußball und Rudern erfolgreich und mit viel Engagement betrieben werden.

Das Traditionsturnier lief ruhig und entspannt ab, die Organisation stimmte. Dank an die Trainer, die unseren Nachwuchsfechtern an beiden Tagen zur Seite standen. Dank an alle Helfer bei Auf- und Abbau, in der Cafeteria, im TD, bei der Materialkontrolle und an den Bahnen, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Vereinsvorsitzender Jörn Voigt machte einen guten Job als Turnierleiter, auch wenn nicht immer alle Fechter seinen Aufrufen Folge leisteten.

Alle Ergebnisse findet Ihr hier.

 

« Neueste Beiträge »

Drostei mit geringer, aber erfolgreicher HFCL-Beteiligung

Mit magerer HFCL-Beteiligung startete am Samstag, 11.11.17, das Internationale Pinneberger Fechtturnier Drostei. Nach einigen Problemen mit neuer


« Weiterlesen »
Frische Sportassistenten für den HFCL

Wie jeder Sportverein braucht auch der Hanseatische Fechtclub Lübeck engagierte und einsatzfreudige Mitglieder, die den Trainingsbetrieb am Laufen


« Weiterlesen »
Riesenrunde beim Training mit WSV

Jeden ersten Dienstag im Monat organisiert der HFCL ein gemeinsames Training mit dem WSV Hamburg und der FG Schwerin. Alle Fechter ab B-Jugend


« Weiterlesen »
Weissherbst-Turnier - stürmisch drinnen und draussen

Zum 19. Mal zog das beliebte internationale Aktiventurnier am letzten Oktoberwochenende wieder viele Florett-, Säbel- und Degenfechter aus ganz


« Weiterlesen »
Strahlend neu, strahlend blau - Burgfeldhalle 2.0

Die Sanierung der Burgfeldhalle hat - wie bei so vielen Bauvorhaben - länger gedauert als angekündigt, aber nach den Herbstferien ist alles fertig,


« Weiterlesen »
Senioren-Weltmeistertitel erfolgreich verteidigt

Friederike Janshen, unsere Haupttrainerin, ließ alle Säbeldamen ihrer Altersklasse 50+ bei den diesjährigen Weltmeisterschaften der Senioren im


« Weiterlesen »

Vereinsleitung

1. Vorsitzender: Jörn Voigt

Telefon: 04 51 / 88 97 888

Anschrift: Finkenberg 65, 23558 Lübeck

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!